Schilder edel auf Alu-Dibond drucken lassen

Veröffentlicht in Anwendungsbeispiele von Werbeschilder-Wissen.de

DruckmaschineWährend sich viele Leute ihre Familienfotos noch vor nicht allzu langer Zeit nett im Bilderrahmen eingerahmt bei sich zuhause aufgestellt haben, gibt es mittlerweile modernere und vielfältige Möglichkeiten der Fotopräsentation. So kann man zum Beispiel Fotos auf per Leinwandruck auf einen großen Canvas drucken lassen und diese sich so wie ein Gemälde an die Wand hängen. Das ist auch gerade für Hobbyfotografen interessant, die ihre schönsten Fotos nicht nur als schnöde Poster bei sich zuhause präsentieren wollen. Denn Poster haben in den Augen vieler Menschen immer noch was von Kinder- oder Jugendzimmer und strahlen keine wirkliche Wertigkeit aus. Da ist ein Canvasdruck schon edler. Wer es aber gerne noch hochwertiger mag, für den heißt das Zauberwort jetzt Alu-Dibond, ein neuwertiges und immer mehr im Trend steigendes Medium.

Alles zu Alu Dibond

Bei dem Druck auf Alu-Dibond wird dabei eine sogenannte Verbundplatte genutzt, welche aus 3 Schichten besteht. Die Platten gibt es zudem ab einer Stärke von nur circa 2 mm. In der Mitte befindet sich ein Hartkunststoffkern, der auch beiden Seiten mit einer Alu Deckschicht versehen ist. Diese Deckschicht ist in den meisten Fällen weiß lackiert, da sie sich so leichter bedrucken lässt. Aufgrund seiner Zusammensetzung fällt das Material zudem auch bei großen Abmessungen kaum ins Gewicht. Seine federleichte Beschaffenheit bedeutet allerdings nicht, dass das Material nicht formstabil ist. Denn das ist es durchaus. Weiterhin ist ein weitere Vorteil des Alu-Dibond auch, dass es eine hervorragende Bildqualität abliefert, die selbst professionelle Fotografen und Werbemacher zu schätzen wissen. So kommt Alu-Dibond mittlerweile sogar bei Ausstellungen und in Galerien zum Einsatz. Hierbei handelt es sich also um einen neuartigen Untergrund, der sich beim beliebten Digitaldruckverfahren also uneingeschränkt positiv erwiesen hat. Zudem ist das Material auch wetterbeständig, so dass man es auch zu Werbezwecken bei Schildern und Co. im Außenbereich einsetzen kann. Die Zukunft beim Werbemitteldruck heißt also Alu Dibond, zu mal das Material auch äußerst langlebig ist und sich durch seine hohe Qualität für repräsentative Werbeträger sehr eignet.

______________________
Artikelbild: aboutpixel.de / Digital Printing © ilker ilco