Faltschilder

Veröffentlicht in Anwendungsbeispiele von Werbeschilder-Wissen.de

Faltschild - MaklerschildWerbung gehört für jedes Unternehmen zu den wichtigsten Mitteln, um auf sich sowie seine Leistungen aufmerksam zu machen. Hierzu gehören zum Beispiel ein Faltschild, LED-Leuchtwerbung oder ebenso Werbebanner. Was nun gewählt werden möchte, obliegt dem Unternehmen. Das Gastronomiegewerbe wird sicherlich gerne zu der LED-Leuchtwerbung greifen. Auf Messen sind häufig Werbebanner zu finden, und Makler machen mit einem Faltschild auf freie Wohnungen oder zu verkaufende Häuser aufmerksam.

Besonders diese sind häufig in jeder Stadt und in jedem Ort zu finden. Sie können ganz individuell den einzelnen Bedürfnissen bedruckt werden. Sinnvoll ist es hierbei, dass diese allgemein gehalten werden. Dies bedeutet, dass die persönlichen Daten des Maklers mit einem Werbelogo enthalten sind sowie die Mitteilung, ob Räumlichkeiten zu verkaufen oder zu vermieten sind.

Alle Arten von Schildern in einer Druckerei auch online erhältlich

Es ist völlig unerheblich, ob der Firmeninhaber eine LED-Leuchtwerbung oder ein Werbebanner sucht, in einer Druckerei kann alles bestellt werden. So auch das Faltschild, welches ebenfalls den Namen Nasenschild aufgrund seiner Form trägt. Faltschilder werden aus einer sehr leichten Hohlkammerplatte hergestellt und mit einem Digitaldruck gemäß den Wünschen versehen. Sie haben den Vorteil, durch das Material sehr leicht zu sein. Daher können sie beispielsweise an einem Fenster angebracht werden. Gleichzeitig sind sie aber ebenfalls enorm langlebig, da sie wetterfest und lichtbeständig sind.

Und sollte das Schild einmal schmutzig geworden sein, ist es ebenfalls abwischbar. Bestellt werden kann diese Form der Schilder entweder in der Druckerei vor Ort, aber wer es preisgünstiger sowie bequemer möchte, bestellt sie von seinem Schreibtisch aus. Besonders Online-Druckereien können vielfach günstiger fertigen, kompetente Mitarbeiter für eine Beratung stehen selbst hier zur Verfügung.

Preise werden durch die Abnahmemenge bestimmt

Besonders ein Maklerbüro wird daran interessiert sein, von den Nasenschildern mehrere zu besitzen, da es ebenfalls mehr als nur ein Objekt zur Zeit gibt, was vermietet oder verkauft werden soll. Da bietet es sich natürlich an, gleich mehrere Schilder in Auftrag zu geben. Je mehr davon gefertigt werden innerhalb eines Auftrages, umso günstiger wird der Einzelpreis des Schildes werden. Dies liegt darin begründet, dass ein erheblicher Arbeitsaufwand wegfällt und alle Stückzahlen zügig durchlaufen können.

Artikelbild: Alterfalter – Fotolia.com