Selbst für erfolgreiche Außenwerbung sorgen: Wege und Möglichkeiten erkennen

Veröffentlicht in Anwendungsbeispiele von Werbeschilder-Wissen.de

AußenwerbungAlle Werbeformen, die potenziellen Kunden außerhalb ihrer eigenen vier Wände ansprechen, werden als Außenwerbung bezeichnet. Inzwischen gibt es eine große Vielfalt an Angeboten im Bereich Außenwerbung, dazu zählen unter anderen solche Werbeformen wie Plakate, City-Light-Poster, Liftsäulen, Werbung auf Verkehrsmitteln oder die klassische Fassadenwerbung. Auch mit kleinerem Budget ist es möglich, ansprechende Werbungsmaßnahmen durchzuführen:

  1. Plakatwand auf dem Firmengrundstück: Damit gewinnt die Firma eine Werbefläche, die das ganze Jahr über genutzt werden kann. In der Regel müssen Plakatwände von der Stadtverwaltung genehmigt werden, man sollte sich also vorher genauer darüber informieren. Auch kleinere Plakate können große Wirkung erzielen, wenn sie professionell erstellt werden. Um selber wirkungsvolles und professionelles Werbematerial herstellen zu können, braucht man auch entsprechende Geräte, die man bei de.y-o-w.com finden und erwerben kann.
  2. Firmenfuhrpark: Auch wenn die Firma nur ein einziges Fahrzeug besitzen sollte, wird es sich lohnen, das zu einem Werbeträger zu gestalten. Dabei ist auch die Fahrzeugwahl sehr wichtig: Ein Oldtimer oder exotisches Fahrzeug wäre dafür besser geeignet als ein herkömmlicher Lieferwagen, der weniger Blicke auf sich ziehen würde.
  3. Die Firmenfassade als Werbefläche nutzen: Das Gebäude selbst und die Fassade eignet sich hervorragend für die Eigenwerbung, die beispielsweise durch ungewöhnliche Farbgestaltung der Fassade erreicht werden kann.
  4. Werbefläche buchen: Im Internet kann man nach besten Werbeflächen in Deutschland eine Suche starten. Dafür eignen sich allerdings die Flächen am besten, die sich in der Nähe des Unternehmens befinden. Dadurch können die Verkäufe und Besucherfrequenz erhöht werden.
  5. Plakatflächen auch mal anders nutzen: Um Kosten zu sparen, kann man zum Beispiel Sprayer, Künstler oder Kinder einladen, damit sie ein Werbemotiv für das Unternehmen gestalten. Das kann auch mit einem Wettbewerb verknüpft werden. Für das eingesparte Geld kann der Schaltzeitraum der Plakatfläche verlängert werden.
  6. Werbebanner: Für die kurz- oder mittelfristigen Werbeaktionen sind die Werbebanner bestens geeignet. Der Vorteil der Werbebanner liegt daran, dass sie witterungsbeständig sind und bei Frost oder starken Sonneneinstrahlung nichts von ihren Druckqualitäten verlieren. Die Werbekampagnen werden in der Regel wiederholt, deswegen lassen sich auch die Werbebanner mehrfach nutzen.
  7. Eigene Mitarbeiter als Werbeträger: Durch entsprechende, originelle und einheitliche Firmenbekleidung kann man die eigenen Mitarbeiter für Werbezwecke erfolgreich einsetzen.

Artikelbild: © Hartmut910 / pixelio.de