Moderne Praxisschilder für seriösen Eindruck

Veröffentlicht in Anwendungsbeispiele von Werbeschilder-Wissen.de

PraxisschildPraxisschilder sieht man immer öfter an Fassaden von Gebäuden. Sie sind allerdings viel mehr als nur eine simple Benennung einer Firma, einer Praxis oder Kanzlei. Ein Praxisschild ist Teil eines Gesamtbildes, welcher der Besucher sieht, bevor er die Räumlichkeiten betritt. Aus diesem Grund sollte kaum jemand heute auf ein modernes und hochwertiges Praxisschild verzichten. Sie sind im Grunde genommen eine Art stationäre Visitenkarte, die einen Menschen einlädt, das Gebäude zu betreten. Obwohl es zahlreiche Möglichkeiten gibt, Praxisschilder zu gestalten, entscheiden sich die meisten Menschen für simple, klassische Schilder, die einen seriösen und professionellen Eindruck machen. Auf dem Schild wird der Name des Unternehmens oder einer Person, Telefonnummer, Adresse sowie E-Mail und Webadresse hinterlegt.

Die richtige Befestigung

Richtige Befestigung

Richtige Befestigung

Doppelt hält besser – auf diese Redewendung ist seit Jahren Verlass. Ob das Praxisschild auch tatsächlich an der Wand hängen bleibt, hängt von der richtigen Befestigungsmethode ab. Mit wenig Aufwand kann man das Schild natürlich an einer Treppenhauswand oder der Wand des eigenen Hauses anbringen. Jedoch gibt es professionelle Methoden zur Befestigung des Praxisschildes. Diese nutzen Abstandhalter sowie noble Umrandungen, damit das Praxisschild auch die Wirkung erzielt, die es erzielen soll. Auf eine Wasserwaage sollte nicht verzichtet werden, schließlich wirken schiefe Schilder keineswegs professionell. Die Redewendung “Doppel hält besser” hat allerdings eine weitere Bedeutung, und zwar sollte das Schild gleich zweimal bestellt werden. Damit soll man die Druckerei nicht mit Reichtum bescheren, sondern man sollte jeweils ein Praxisschild unten am Haus und weiter oben im Treppenhaus aufhängen. So ist man sicher, dass man leicht gefunden wird und sich die Kunden orientieren können.

Das klassische Praxisschild

Schilder gibt es in allen möglichen Größen und Formen. Welche letztendlich für die eigene Person infrage kommt, hängt von vielen Faktoren ab. Das Berufsbild spielt bei der Wahl des passenden Praxisschildes eine entscheidende Rolle. Steuerberater und Notare beispielsweise entscheiden sich gerne für Praxisschilder aus Messing. Der Grund für diese Wahl ist relativ einfach. Schilder aus Messing wirken seriöse und haben eine beruhigende Wirkung auf Kunden. Genau diese Wirkung ist bei einem Besuch eines Steuerberaters oder Notars sehr wichtig.

Die moderne Alternative

Moderne Alternative

Moderne Alternative

Natürlich muss sich nicht jeder ein Praxisschild aus Messing an die Wand hängen, es gibt auch günstigere und modernere Alternativen. Das Material Acryl wird mittlerweile für verschiedene Dinge verwendet, auch bei Praxisschildern kommt es zum Einsatz. Theoretisch könnte man die Schilder in allen möglichen Farben bedrucken, jedoch wird davon abgeraten, man will schließlich seriös wirken. Das Schild wird in der Regel mit verschiedenen Informationen graviert. Diese Gravierung ist immer individuell und speziell auf die Wünsche eines Kunden optimiert.

Praxisschilder für innen und außen

Schilder im Freien und in einem Haus müssen ganz verschiedene Erwartungen erfüllen. Ein Praxisschild, welches an der Fassade eines Hauses befestigt wird, ist verschiedenen Witterungseinflüssen ausgesetzt. Dies bedeutet, dass es sowohl im Winter bei Eis und Schnee als auch im Sommer bei heißen Temperaturen immer gleich aussehen muss. Der Schutz des Schildes wird von den Gravuren garantiert. Diese schützen es vor Kälte, Hitze, Regen oder UV-Einstrahlung. Zudem hat die Gravur einen weiteren Effekt, sie macht das Praxisschild nämlich fälschungssicher. Sollte jemand versuchen die Gravur zu entfernen, wird das Schild dadurch zerstört und unbrauchbar.

Artikelbild: Creative Commons by Liz Henry / Flickr.com
Richtige Befestigung: Creative Commons by Sarah G… / Flickr.com
Moderne Alternative: © Erika Hartmann / pixelio.de